10 Fragen an Alexandra vom Das Rivus in Leogang

Seit einigen Monaten steht unser Benni’s Nest auch für die ganz kleinen Gäste im Hotel Das Rivus in Leogang bereit. Das tolle Hotel ist familiengeführt. Alexandra und ihre Familie leiten das Hotel mit viel Herz und Seele. Wie sie das so unter einem Hut bringt und warum sie sich für unser Benni’s Nest entschieden haben, verratet Alexandra uns hier…


Bitte erzähle von Dir, deiner Familie und eurem Hotel Das Rivus.
Wir, das sind mein Mann Thomas, unsere beiden Töchter Viktoria (5 Jahre), Klara (4 Jahre) und Matilda und Benjamin (beide 3 Monate) und ich. Unser familiengeführtes Appartementhotel in Leogang ist kein gewöhnliches Hotel. Wir haben derzeit 18 luxuriöse Appartements in denen sich unsere Gäste wie zu Hause fühlen können. Seit der Eröffnung 2009 bieten wir herzliche Gastfreundschaft und ehrliche Qualität auf höchstem Niveau. Ob im Winter zum Skifahren oder im Sommer zum Biken und Wandern, Das Rivus ist ein toller Ausgangspunkt für einen rundum gelungenen und unvergesslichen Urlaub mit der Großfamilie.

Beschreibe Das Rivus in deinen eigenen Worten.
Wir verstehen Das Rivus als ein „Zuhause im Urlaub“. Als einen Ort, an dem man sich wohlfühlen, entspannen, aber zugleich auch den Urlaub aktiv gestalten kann. Wir legen besonderen Wert darauf, eine familiäre, lockere Atmosphäre zu schaffen, in der sich unsere Gäste, unsere Mitarbeiter und wir selbst stets willkommen und geschätzt fühlen.
Die Lage unseres Hauses ist einfach ideal: Nur 50 Meter sind es bis zur Asitzbahn, dem Einsteig in das riesige Skigebiet Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn mit mehr als 270 Pistenkilometern. Nach dem Skifahren oder Wandern kann man den Tag mit der Familie an unserem beheizten Außenpool ausklingen lassen oder unseren Wellnessbereich genießen.
Ob ein romantisches Kaminfeuer oder ein gemütliches Gläschen Wein auf dem Balkon, Das Rivus lässt keine Wünsche offen.

Was macht euer Hotel für Familien so besonders – habt ihr spezielle Angebote ausschließlich für Familien?
Familien können bei uns ihren Urlaub so gestalten wie sie es wünschen. Baby- und Kleinkindausstattung ist bei uns komplett vorhanden, dadurch sparen sich Familien einiges an Gepäck im Auto.
Sie genießen die Freiheit im Urlaub alles tun zu können, aber nichts zu müssen: Zum Beispiel bleibt es den Gästen selbst überlassen, ob sie abends selbst kochen möchten oder sich lieber in einem der umliegenden Gasthäuser verwöhnen lassen möchte. Frühstück kann man bei uns optional dazu buchen, ganz nach den persönlichen Bedürfnissen.
Unsere kleinsten Gäste vergnügen sich gerne in unserem Außenpool oder lernen in unserem Spielraum neue Freunde kennen. Gleich hinter unserem Haus gibt es außerdem eine tolle Wellen-Rodelbahn für Kinder
Wenn Mama und Papa mal eine Auszeit brauchen, können sie sich in unserem Wellnessbereich bestens entspannen oder im Fitnessraum auspowern. Gerne organisieren wir auch einen Babysitter.

Was sind die Vorteile in einem Familienbetrieb zu arbeiten? Gibt es Nachteile?
Ich denke der Vorteil in einem Familienbetrieb ist, dass man ein sehr enges Verhältnis zu den Mitarbeitern haben kann und sich gut ergänzt. Thomas und ich packen selbst überall mit an und verstehen uns mehr als Teil des Teams denn als Chefs. Ein Nachteil eines kleinen Betriebes wie wir es sind ist sicher, dass wir keine Vertretung haben und somit während der Saison täglich unabkömmlich sind. Die Familienzeit kommt da leider oft zu kurz.

Du hast selber Kinder – jetzt auch noch Baby-Zwillinge – wie schaffst du das alles unter einen Hut zu bringen?
Ohne die große Unterstützung von meinem Mann würde vieles nicht gehen. Als Familie halten wir zusammen und unterstützen uns gegenseitig. Zwillingsmamas entwickeln eine enorme Kraft, die quasi „unbesiegbar“ macht. Ich versuche jeden Tag zu nehmen wie er kommt, denn planen lässt es sich mit 4 kleinen Kindern praktisch nicht. Wenn mich meine Kinder dann mit einem Lächeln belohnen, ist die ganze Anstrengung schnell wieder vergessen.

Wie schaut bei euch der Alltag mit Zwillingen aus? Gab es viele Veränderungen/Umstellungen im Alltag?
Natürlich gibt es einige Veränderungen, wenn man 2 neue Familienmitglieder bekommt. Wir kümmern uns rund um die Uhr selbst um die Zwillinge und versuchen natürlich auch noch den Mädchen so viel Aufmerksamkeit zu schenken, wie nur möglich ist. Ich nutze jede ruhige Minute, z.B. auch während des Stillens, um auch den beiden Großen gerecht zu werden. Nachmittags gehen wir meistens spazieren und die Mädchen hüpfen und toben im Schnee. Im Sommer freuen wir uns auf den Garten zum Spielen und Toben.

Was unternehmt ihr in eurer Umgebung am liebsten?
Durch die gute Lage des Rivus kann man zum Glück vieles sehr gut zu Fuß erreichen. Momentan gehe ich am liebsten mit den Zwillingen und meinen großen Töchtern spazieren, unser Hund Max ist dabei auch noch mit von der Partie. Natürlich nutzen wir auch die direkte Lage an der Piste zum Schifahren und im Sommer fahren wir mit der Gondel auf den Asitz und erkunden unseren „Berg der Sinne.“ Das ist ein spannender Ort für die ganze Familie, bei der die Kinder spielerisch ihre Sinne erforschen können und dabei der Natur ganz nahe kommen.

Ihr habt euch für Benni’s Nest entschieden – was macht für euch das besondere an Zirbenholz aus?
Der Duft der Zirbe ist unschlagbar. Auch im Rivus haben wir dieses wertvolle Holz oft verwendet. Schon am Eingang werden unsere Gäste von dem einzigartigen Geruch in Empfang genommen und machen sich dann oftmals auf die Suche nach dem Ursprung. Die positive Auswirkung des Zirbenholz auf den Schlaf, das Wohlbefinden und den Kreislauf möchten wir unseren Gästen näher bringen. Auch die antibakterielle Wirkung der Zirbe ist natürlich ein großes Plus überall dort, wo viele Menschen zusammen kommen.

Wie setzt ihr euer Nest ein? Was liebt ihr besonders daran?
Während ihrer ersten Lebenswochen haben Matilda und Benjamin das Nest getestet und sich sehr wohl darin gefühlt. Toll finden wir, dass man das Nest ganz unkompliziert bewegen kann, das Baby also je nach Tagessituation mit von Raum zu Raum ziehen kann und dabei einfach weiterschlafen kann. Der Gedanke der Nachhaltigkeit spielt für uns auch eine wichtige Rolle: Wenn die Kleinen herausgewachsen sind, kann das Nest Dank des mitgelieferten Deckels als Sitzbank, Beistelltisch oder formschöne Aufbewahrungskiste weiter genutzt werden. Durch das zeitlose schlichte Design fügt sich das Nest wunderbar in jeden Raum ein und sorgt für ein angenehmes Raumklima.

Was sind deine/eure Ziele für das kommende Jahr (beruflich sowie privat)?
Wir planen in 2018 eine Erweiterung des Rivus mit ca. 9 weiteren luxuriösen Appartements direkt an der Skipiste und in unmittelbarer Nachbarschaft des bestehenden Hauses. Dieses Projekt liegt uns sehr am Herzen und wird sicherlich viel Zeit in Anspruch nehmen. Die Zeit die uns bleibt möchten wir so intensiv wie möglich als Familie mit unseren Kindern verbringen. Qualität geht hier vor Quantität. Privat steht im Frühsommer unser Umzug an, wir brauchen definitiv mehr Platz! Aus unserer derzeitigen Wohnung im 3. Obergeschoss des Rivus entsteht in diesem Zuge eine wunderschöne Penthouse Suite für unsere Gäste, mit einer Außensauna und einem wunderschönen Blick auf die Skipisten des Asitz und auf die imposanten Leoganger Steinberge.

Und noch eine „Zusatzfrage“: Dein Tipp für Eltern mit Zwillingen?
Ruhe und Gelassenheit, es kommt so wie es kommt und man lernt ohne Schlaf zu überleben. Planen lässt sich meiner Meinung nach wenig, also einfach locker bleiben und eins nach dem anderen angehen. Wer die Möglichkeit hat sollte jede Hilfe von Familie und Freunden in Anspruch nehmen. Wirklich hilfreich sind Menschen die fertig gekochtes Essen vorbeibringen, Besorgungen erledigen oder auch mal bereit sind im Haushalt mit anzupacken. Am Ende des Tages brauchen Zwillinge, genau wie alle anderen Babys auch, vor allem ganz viel Liebe und Geborgenheit.

Kontakt:

Das Rivus
Rivus Appartements GmbH & Co KG
Familie Nadler
Hütten 50
5771 Leogang
Salzburger Land, Österreich
Telefon: +43 6583 20018
Email: [email protected]
Web: www.rivus.at

Fotocredit: Familie Nadler, Das Rivus

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.